Berichte Bülle-Cup 2003 Teil 1

21.06.03      

1. Internationales E-Jugend Turnier am Tanneneck

Im Jahr seines 75jährigen Bestehens wird der FC Blau-Weiß Voerde ein internationales E-Jugend Turnier austragen. Die Veranstaltung geht über insgesamt 3 Tage: 27. (Fr.) bis 29.6.03 (So.).

Polonia Danzig zu Besuch Besonders gefreut hat sich das Organisatoren-Team über die Zusage von SKS Polonia Danzig aus Polen. Nachdem zahlreiche Einladungen quer durch Europa unbeantwortet blieben, konnte man schließlich doch noch ein ausländisches Team verbuchen.

12 Mannschaften in zwei Gruppen Insgesamt werden sieben Vereine zu der Veranstaltung erwartet, dazu kommt natürlich der Gastgeber, der mit drei Mannschaften teilnehmen wird. Insgesamt werden 12 Mannschaften teilnehmen, die auf zwei Sechser-Gruppen verteilt werden. Die Gruppenauslosung wird am Freitagabend vorgenommen.

Festzelt und Rahmenprogramm Neben dem sportlichen Wettkampf soll es aber auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geben. So wird auf dem Aschenplatz ein großes Festzelt errichtet, in dem an den Turnierabenden für Stimmung gesorgt wird. Ebenfalls auf dem Aschenplatz wird der Zeltplatz für die angereisten Teams eingerichtet. Dort sollen die rund 150 angemeldeten Spieler und Begleiter übernachten.

25.06.03                        

Int. E-Jgd. Turnier: Pokal vorgestellt

Vom 27. bis 29.6. veranstaltet der FC Blau-Weiß Voerde sein erstes internationales E-Jugend Turnier. Teilnehmen werden SKS Polonia Danzig, SV Bad Waldliesborn, SV Gelsenkirchen-Hessler, SSV Rotthausen, SW Breckerfeld, TSV Ronsdorf und natürlich die Gastgeber von BW Voerde. Insgesamt nehmen 12 Mannschaften teil, die auf zwei Gruppen verteilt werden. Die Auslosung der Gruppen wird am Freitagabend im Festzelt erfolgen. Am Samstag wird die Vorrunde ausgetragen, die Halbfinal- und Finalspiele finden am Sonntagvormittag statt.

Die Pokale: In der Mitte der Wanderpokal für den ersten Platz, links und rechts außen die Pokale der Westfälischen Rundschau (bester Torwart) und der Westfalenpost (bester Spieler)                     

Gutes Wetter vorbestellt Für ein umfangreiches Rahmenprogramm im Festzelt und für Verpflegung der Gästeteams sowie der Zuschauer ist gesorgt. Die Ausrichter hoffen auf regen Besuch und natürlich auf gutes Wetter. Denn schließlich sollen die Gäste in Zelten übernachten. Zur Not steht jedoch eine Turnhalle als Ausweichmöglichkeit bereit.

 Jugendleiter Karl-Heinz Glomsda (rechts) und Dachdeckermeister Martin Bülbring (links), Stifter des Siegerpokals, präsentieren den selbigen                     

Gruppenauslosung “live” im Festzelt Die offizielle Eröffnung des Turniers mit der Gruppenauslosung findet am Freitagabend ab 20.00 Uhr im Festzelt statt. Erwartet werden die Teams am Freitag bereits ab 16.00 Uhr. Dann werden zunächst die Zelte aufgebaut. Ab 18.00 Uhr gibt es Abendessen.

Eröffnungsveranstaltung um 9.30 Uhr Am Samstag gibt es ab 8.00 Uhr Frühstück. Um 9.30 Uhr beginnt die Eröffnungsveranstaltung mit Einlaufen der Mannschaften. Ab 10.00 Uhr beginnt der Spielbetrieb auf dem Rasen. Es wird parallel auf zwei Kleinfeldern gespielt. Ein Team besteht aus sechs Feldspielern und einem Torwart, die Spielzeit beträgt zweimal zehn Minuten.

Vorrunde am Samstag – Finals am Sonntag Von 13.00 bis 14.00 Uhr gibt es eine Mittagspause, in der ein Freundschaftsspiel der F1-Jugend von Blau-Weiß Voerde gegen den VfB Schwelm stattfinden wird. Danach wird der Spielbetrieb der Vorrunde bis 17.30 Uhr fortgesetzt. Ab 19.00 Uhr wird zu Abend gegessen. Die Mahlzeiten werden jeweils im Festzelt gereicht.

Riesen-Pokal Der Sonntag beginnt wie der Samstag um 8.00 Uhr mit dem Frühstück. Ab 10.00 Uhr beginnen die Finalspiele. Es wird jeder Platz ausgespielt. Das Finale sollte um 13.00 Uhr abgeschlossen sein. Ab 14.00 Uhr findet eine große Siegerehrung im Festzelt statt. Zu dieser Veranstaltung wird Bürgermeister Michael Eckhardt erwartet. Den Sieger erwartet ein Pokal, wie die Spieler ihn wohl noch nie gesehen haben: 1,4 Meter hoch, 40 Zentimeter am breitesten Durchmesser… Da werden wohl mehrere mithelfen müssen, das gute Stück in Empfang zu nehmen…

29.06.03                        

Galerie: Bilder zum 1. Internationalen E-Jugend-Turnier

Zwei tolle Tage erlebten Spieler, Eltern und Zuschauer beim 1. Internationalen E-Jugend-Turnier am Voerder Tanneneck. Die schönsten Impressionen vom Endspieltag haben wir hier herausgesucht…

Jubel bei der Voerder E3: Im Spiel um Platz 5 siegte das Team um Trainer Thomas Uebelgünne und Thorsten Schwind mit 7:6 nach Neunmeterschießen gegen Gelsenkirchen-Hessler 1

 

Spannende Begegnungen am Tanneneck: Hier eine Szene aus dem kleinen Finale zwischen dem SSV Rotthausen und Bad Waldliesborn (2:0)

 

Ein Hauch von Champions-League: Bengalische Feuer sorgten vor dem Finale für die richtige Atmosphäre

 

Nationalstolz: Die jungen Kicker von Polonia Danzig beim Abspielen der polnischen Nationalhymne 

 

Packende Zweikämpfe im Finale – am Ende behielt Gelsenkirchen-Hessler mit 1:0 die Oberhand
Gespannt warteten Spieler und Fans im Festzelt auf die Siegerehrung            

 

BW-Vorsitzender Olaf Steinhaus (am Mikrofon) lobte die jungen Kicker für ihren tollen und fairen Fußball. Daneben Bürgermeister Michael Eckhardt, Jugendleiter Karl-Heinz Glomsda und Turnierleiter Werner Koch

 

Maskottchen oder einfach nur größter Fan: Im Pokal fühlte er sich sichtlich wohl…                     

 

Das Siegerteam: Spieler, Trainer und Betreuer freuen sich gemeinsam über den Gewinn des riesigen Wanderpokals beim 1. Internationalen E-Jugend-Turnier am Tanneneck

 

Und so freuten sich die Jungs vom SV Gelsenkirchen-Hessler direkt nach dem Abpfiff.