Berichte Bülle-Cup 2007

05.06.07

Bülle-Cup steht vor der Tür

Der Bülle-Cup des FC Blau-Weiß Voerde findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Vom 15. bis 17.6. werden wieder 12 E-Jugend-Teams am Tanneneck um den großen Bülle-Cup spielen. Der heißt so, weil er vor fünf Jahren von Dachdeckermeister Martin Bülbring, einem Voerder Urgestein mit dem Spitznamen “Bülle”, für das Turnier gestiftet wurde. Der Bülle-Cup wird auch in diesem Jahr mit internationaler Besetzung starten. Die beiden niederländischen Vereine Olympia Boxmeer und V.V. Heino sind wieder zu Gast, nachdem es ihnen 2006 sehr gut in Voerde gefiel.

Beim Bülle-Cup, dem größten sportlichen Ereignis der Voerder Jugendabteilung, wird den teilnehmenden Kindern neben dem Fußball jedoch auch noch eine ganze Menge “Drum-Herum” geboten… Los geht es schon am Freitag ( 15.6.) mit der Anreise der Teams. Diese übernachten übrigens auf einer Wiese in unmittelbarer Nähe zum Sportplatz. Und so heißt es dann nach der Ankunft zunächst einmal: “Zelte aufbauen!”

Weiter geht es noch am gleichen Abend mit der immer wieder sehr stimmungsvollen Auslosung der Turniergruppen. In diesem Jahr befinden sich neben den bereits erwähnten Teams aus dem Nachbarland Niederlande und den drei E-Jugend-Teams aus Voerde noch folgende weitere Gästeteams in der Lostrommel: WSV Borussia / Wuppertaler SV, Roland Bürrig 1887, Marathon Remscheid, Tornado Westig, RSV Altenvoerde, TGB Darmstadt und Rhenania Hochdahl. Der Vorjahressieger aus Haspe kann den Titel leider nicht erneut verteidigen. Voerde selber konnte vor zwei Jahren den Cup gewinnen…

Der Auslosung beiwohnen wird auch wieder Ennepetals Bürgermeister Michael Eckhardt, der Schirmherr des Turniers. Auch weitere Ehrengäste – verdiente Mitglieder und Gönner des Vereins – kommen immer wieder gerne zum Turnierauftakt ins große Festzelt auf dem Ascheplatz. Der Spielbetrieb beginnt am Samstag Morgen, nachdem die Teams feierlich auf den Rasenplatz eingelaufen sind. In der Mittagspause werden die Voerder Minikicker ein Einlagespiel bestreiten. Abends findet ein lustiges Rahmenprogramm mit verschiedenen Spielen statt, die allerdings noch unter Geheimhaltung stehen…

Der Höhepunkt des Turniers steht am Sonntag an. Zunächst wird jedes Team noch ein Gruppenspiel bestreiten, ehe es dann – nach einem Einlagespiel des Mädchen-Teams – zur Finalrunde kommt, bei der selbstverständlich jeder Platz ausgespielt wird. Das Endspiel und die Siegerehrung finden in angemessener Atmosphäre statt. Das Organisationsteam der Voerder, das schon wieder seit einem knappen Jahr mit den Vorbereitungen beschäftigt ist, hofft natürlich auf zahlreiche Zuschauer und darauf, dass die Gäste wieder eine Menge Spaß an den drei Turniertagen haben werden…

16.06.07

Bülle-Cup Start von Regen gezeichnet

Starker Regen haben den Auftakt des Bülle-Cup vermasselt: Die Gäste-Teams übernachten von heute auf morgen in verschiedenen Ennepetaler Turnhallen. Der Zeltplatz war aufgeweicht und drohende Unwetter in der Nacht zwangen die Organisatoren zu der Ausweichlösung.

Für das Wochenende hoffen nun alle auf sonniges – zu mindest trockenes – Wetter, damit die beiden Turniertage normal über die Bühne gehen können… Evtl. kann dann sogar noch gezeltet werden.

Die Gruppenauslosung im Festzelt ergab folgende Gruppenaufteilungen: Gruppe A: Olympia Boxmeer, TGB Darmstadt, Roland Bürrig 1887, BW Voerde E3, Tornado Westig, RSV Altenvoerde. Gruppe B: Marathon Remscheid, BW Voerde E1, Rhenania Hochdahl, BW Voerde E2, WSV Borussia / Wuppertaler SV, V.V. Heino.

17.06.07

Olypmia Boxmeer gewinnt den Bülle-Cup!!  

Am Ende stimmte das Wetter dann doch noch: Olympia Boxmeer aus den Niederlanden gewann den 5. Bülle-Cup nach einem spannenden Finale gegen den WSV Borussia Wuppertal. Es endete nach 8m-Schießen mit 5:4.

Boxmeer mit dem Pokal auf der Bühne im Festzelt

 

Boxmeer die Besten
Der Jubel nach dem Endspiel und auch bei der anschließenden Siegerehrung war riesig. Die Gäste aus unserem Nachbarland sorgten schon während des Turniers für super Stimmung und waren auch fußballerisch ein verdienter Turniersieger. Die Wuppertaler waren jedoch ebenfalls sehr stark. Sie stellen den auffälligsten Spieler des Turniers. Der beste Torwart des Turniers kam wie der Sieger aus den Niederlanden, nämlich vom V.V. Heino.

Alle Plätze auf einen Blick
Heino unterlag im kleinen Finale Roland Bürrig mit 4:6 ebenfalls nach 8m-Schießen. Die drei Voerder Teams landeten in diesem Jahr auf den hinteren Rängen, zeigten jedoch tollen Einsatz. Die weiteren Platzierungen: 5. Marathon Remscheid, 6. BW Voerde E1, 7. Tornado Westig, 8. TGB Darmstadt, 9. Rhenania Hochdahl, 10. BW Voerde E2, 11. RSV Altenvoerde, 12. BW Voerde E3. Alle Ergebnisse können dem Turnierplan entnommen werden, der über den Link unten erreichbar ist.

Wetter dies’mal kritisch
Nachdem das Wetter den Freitag komplett ins Wasser fallen ließ, gab es auch am Samstag immer wieder Sintflut-artige Schauer und Gewitter. So wurde das ursprünglich geplante “Spiel ohne Grenzen” kurzfristig abgesagt und statt dessen ein Alternativ-Programm im Festzelt veranstaltet. Der Spielbetrieb wurde glücklicherweise so gut wie nicht beeinträchtigt. Die Übernachtungen mussten in diesem Jahr statt auf dem Zeltplatz in den Turnhallen der Schulen Voerde-Nord sowie Effey stattfinden.

Zum Schluss stimmte dann alles
Am Sonntag, zum Abschluss und dem wie immer stimmungsvollen Finale, strahlte dann die Sonne am Tanneneck, so dass am Ende doch noch alle versöhnt wurden. Es waren wieder drei unvergessliche Tage, an denen neben dem Fußball noch einige weitere Erlebnisse für die ca. 150 Kinder samt Begleitern anstanden. Hoffentlich werden sich möglichst viele im kommenden Jahr wieder sehen.

Zuletzt bedankt sich das Organisationsteam bei den vielen Helfern, die wieder einmal einen reibungslosen Ablauf ermöglicht haben…

Weitere Fotos werden in den nächsten Tagen auf unserer Homepage veröffentlicht. Eine CD mit allen Fotos wird außerdem im Laufe der kommenden Wochen an die Teams verschickt, wenn sich der Rauch gelichtet hat… Extra-Bonus: Das 8m-Schießen aus dem Finale aus Video!!

16.07.07

Bülle-Cup 8m-Schießen als Video online

Das spannenden Finale zwischen Boxmeer und Wuppertal endete nach 8m Schießen mit einem Sieg für die niederländischen Kicker aus Boxmeer. Das 8m Schießen kann jetzt online angesehen werden (avi-Format), der Link befindet sich unten.

Video