Berichte Bülle-Cup 2013

19.06.13

11. “Bülle-Cup” naht  

Cup der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld
Am kommenden Wochenende ist es soweit. Der Bülle-Cup, unser internationales E-Jugend Turnier der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld, steigt in seiner 11.Auflage. 16 Mannschaften sind am Samstag und Sonntag am Ball, um den Riesenpokal als Sieger in Empfang nehmen zu können. Bereits am Freitag erfolgt die Anreise der Vereine, um gemeinsam ein großes Zeltlager am Schützenheim zu errichten. Abends, ab 20:00 Uhr, beginnt dann der offizielle Teil mit der Begrüßung durch unseren Bürgermeister Herrn Wilhelm Wiggenhagen und der Auslosung der 4 Vorrundengruppen.

Neue Partner und: DANKE
In diesem Jahr sind einige neue Partner für das Turnier hinzu gekommen, die auch teilweise die Gruppennamen stellen. Die Gruppenköpfe stellen die Sparkasse Ennepetal Breckerfeld, Sachverständigenbüro und Eventhalle Schwelm Israfil Erkilic, Edeka Schlöder und die Familie (Eisdiele)del Longo. Dazu werden unsere Gäste, am Freitag und Samstag Abend, vom Hotel Restaurant Rosine (mit einer kleinen Karte) bekocht. Wir sagen an dieser Stelle schon einmal vielen Dank für die Unterstützung, natürlich auch bei allen anderen Spendern, Unterstützern und nicht zuletzt bei den vielen ehrenamtlichen Helfern.

22.06.13

Eröffnung zum 11. Bülle-Cup 

Auslosung am gestrigen Freitag
Am gestrigen Freitag begann der 11. Bülle-Cup. In der Eröffnungsveranstaltung, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, begrüßte Vorsitzender Olaf Steinhaus die teilnehmenden Mannschaften und die anwesenden Gäste. Nach dem Grußwort des Bürgermeisters begann die Auslosung der 4 Vorrundengruppen. Hier zog Wilhelm Wiggenhagen die Mannschaften, die dann einzeln auf die Bühne kamen, Gastgeschenke der Stadt Ennepetal und von Blau-Weiß Voerde entgegen nahmen und ihre Gruppenplatzierungen selbst aus dem riesigen Wanderpokal ziehen durften. Beginn am Samstag ist um 9:30 Uhr mit den beiden ersten Vorrundenspielen der Sparkassen Gruppe, Hochdahl 1 gegen VV Heino und TUSEM Essen gegen Boxmeer 1.

Sparkassen Gruppe
SC Rhenania Hochdahl 1, VV Heino, TUSEM Essen und Olympia Boxmeer 1

EDEKA Gruppe
Langenberger SV, Westfalia Vinnum, SC Buschhausen 1912 und FC Blau-Weiß Voerde 2

Del Longo Gruppe
SC Rhenania Hochdahl 2, Olympia Boxmeer 2, FC Blau-Weiß Voerde 1 und FC Wegberg-Beeck

Erkilic Gruppe
SC Tornado Westig 08, SV Hochlar 28, Viktoria Rott und Titelverteidiger VfB 08 Lünen

25.06.13

Bülle-Cup – Die bunte Zeltstadt und das Turnier begeistern  

Unter großem Jubel haben die Nachwuchskicker des FC Wegberg-Beeck den riesigen Bülle-Cup in den Himmel gereckt. Denn die Jungs vom Niederrhein sind verdienter Sieger des gleichnamigen und vom FC BW Voerde ausgerichteten Feldturniers für E-Junioren.

172 Tore, jede Menge spannende Spiele und viele neue Kontakte zwischen Spielern, Trainern und Betreuern – das ist die Bilanz des 11. internationalen Turniers. Drei Tage lang verwandelten 16 Teams das Gelände rund ums Tanneneck in eine bunte Zeltstadt. Ein Wochenende, an dem nicht nur der sportliche Erfolg zählte, findet Bert Hovenkamp, Trainer des Zweitplatzierten VV Heino aus unserem Nachbarland: „Wir sind zum siebten Mal hier und es hat uns mal wieder sehr gut gefallen.“

Würdiger Sieger
Bis zum Endspiel blieben die Niederländer ohne Gegentor. Erst dann mussten sie sich gegen Wegberg-Beeck mit 0:3 geschlagen geben. Damit hat der Bülle-Cup 2013 einen würdigen Sieger gefunden. Die Gäste vom Niederrhein waren als Meister und mit der Empfehlung von 175 Ligatoren nach Voerde gereist. Sie dominierten auch das Geschehen am Tanneneck. Lediglich eine Niederlage mussten die Jungs von Trainer Marcel Stein einstecken. „Die Organisation war spitze und unsere Spieler hatten viel Spaß“, freute sich Stein. Einziges Problem: Kurzzeitig herrschte Verwirrung beim Sieger, wie man die große, silberne Trophäe mangels Platz wohl zurück nach Wegberg bekommen sollte. Das erste große Highlight stieg bereits am Freitagabend, als während der Eröffnungsveranstaltung die vier Vorrundengruppen von Schirmherr und Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen gelost wurden. „Als der Pokal ins Schützenheim hinein getragen wurde, haben alle Kinder riesige Augen gemacht“, schmunzelt Oliver Gerecht, Jugendleiter von BW Voerde, der mit dem Turnierverlauf hochzufrieden ist. Lediglich die beiden Mannschaften des Gastgebers, die die Ränge 12 und 15 belegten, blieben hinter den Erwartungen zurück. Gerecht: „Wir hatten Pech in der Vorrunde.“ Tatsächlich fehlte der ersten Mannschaft dort nur ein Punkt, um die Chance aufs Halbfinale zu wahren.

Beste Spieler des Turniers
Zum besten Torhüter des Spiels wurde von den Trainern Eward Schmidt vom Langenberger SV gewählt. Bester Spieler des Bülle-Cups 2013 darf sich Maik Gaida von Rhenenia Hochdahl nennen.

Übrigens: Über die 172 erzielten Turniertore freuen sich nicht nur die Nachwuchskicker am Tanneneck. Dank dieser Ausbeute sind drei Spenden im Wert von je 630 Euro entstanden, die dem Verein zur Förderung Körper- und Mehrfachbehinderter Ennepe-Ruhr-Süd, dem Henri Thaler Verein und der Jugendarbeit des FC BW Voerde zu Gute kommen. In den Spendentopf eingezahlt haben Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, Volker Kötting, die Jürgens GmbH, das Hotel Restaurant Rosine und die Mitglieder des Stammtisches Käthe Brinkmann.